Zweite verkauft sich teuer

18. November 2019

Die zweiten Herren kehren mit einer 21:24 (10:10)-Niederlage von der HSG Rietberg-Mastholte II zurück. Das war zwar bitter – und doch durfte Coach Karsten Tappmeier stolz auf sein Team sein. Die Gäste waren nämlich mit nur sieben Spielern angereist, der Coach selbst musste durchspielen!

Dennoch lagen die tapferen Versmolder Jungs schnell mit 7:3 vorne. “In den ersten 20 Minuten haben wir alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten – langsam gespielt und die Chancen genutzt.” Dann wurde die Luft allerdings knapper, trotzdem hielt die Zweite bis zur Pause ein Unentschieden.

Mitte der zweiten Hälfte hatte Rietberg-Mastholte sich dann zwar ein Vier-Tore-Polster erarbeitet, doch die Versmolder steckten nie auf, auch wenn diese Hypothek zu hoch war. Drei verworfene Siebenmeter taten dennoch weh, immerhin traf Coach Tappi selbst vier Mal. “Mit mehr Spielern wäre der Sieg drin gewesen”, bilanzierte er und setzte nach: “Ich bin stolz.”

Tore: Wermeling (9), Bohnemeyer (5), Tappmeier (4/3), Veips (2), Neumüller (1).